Energieausweis und EnEV 2009

. Energieeinsparrecht für Gebäude soll EnEG, EnEV und EEWärmeG zusammenführen!
   Home + Aktuell
   Neu: GEG 2018
   · Suchen + finden
 · Nachrichten
 · Hintergründe
 
· GEG-Entwürfe
 
· Gesetzestext
   EnEV 2014/2016
   EEWärmeG 2011
   Wissen + Praxis
   Dienstleister
   PREMIUM Login
.
   Service + Dialog
   Praxis-Hilfen
   EnEV-Newsletter
   Zugang bestellen
   Medien-Service
   EnEV-Archiv
   Kontakt | Portal
   Impressum

GEG GebäudeEnergieGesetz: Hintergünde
GEG-Start | Nachrichten | > 24.04.2017

Auf dem Weg zum GebäudeEnergieGesetz GEG 2018

GEG bleibt Aufgabe für nächste Legislaturperiode

Kurzbericht von Melita Tuschinski, Herausgeberin des Experten-Portals EnEV-online.de zum aktuellen Stand und Ausblick 2018

Grafik: ©  Jaroslav Moravcik - Fotolia.com


Staatssekretär Rainer Baake vom BMWi erklärte kürzlich in einem Interview: Wir haben uns zum Anfang der Legislaturperiode vorgenommen, die Energiewende zu strukturieren und planbar zu machen und haben hierzu eine 10-Punkte-Agenda aufgestellt, die die wichtigsten Projekte identifiziert. Diese Energieagenda haben wir erfolgreich umgesetzt. Es gibt nur zwei Vorhaben, die noch offen sind: Das ist das Gebäudeenergiegesetz und das Thema Netzentgelte.

Rainer Baake, Beamteter Staatssekretär im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie © Foto: BMWi

Bild: Rainer Baake, Beamteter Staatssekretär im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie. © Foto: BMWi

Auch Bundesbauministerin Dr. Barbara Hendricks blickt bereits in die nächste Legislaturperiode und wirbt für eine Fortsetzung der Arbeit des Bündnisses für bezahlbares Wohnen und Bauen. Am 26. April 2017 eröffnete sie das Bündnisforum in Berlin: "Die Wohnungsbauoffensive des Bündnisses für bezahlbares Wohnen und Bauen wirkt. Gemeinsam mit den Bündnispartnern ist uns eine Trendwende auf dem Wohnungsmarkt gelungen. Unterm Strich werden wir in dieser Legislaturperiode mehr als eine Millionen Wohnungen fertigstellen. Das ist ein großer Erfolg aller am Bündnis Beteiligten. Auch in den nächsten Jahren werden vor allem in Großstädten, Ballungsgebieten
und in vielen Universitätsstädten bezahlbare Wohnungen benötigt. Die intensive und vertrauensvolle Zusammenarbeit im Bündnis muss daher auch in der nächsten Legislaturperiode fortgesetzt werden.

Dr. Barbara Hendricks, Bundesministerin für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit

Bild: Dr. Barbara Hendricks, Bundesministerin für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit, © Foto: BMUB/Susie Knoll

Wichtiges Thema beim Bündnisforum war auch die Vereinbarkeit von Klimaschutz und Wirtschaftlichkeit beim Wohnungsbau. Im Rahmen einer Innovationspartnerschaft entwickelt das Bündnis innovative und wirtschaftliche Ansätze für eine technologieoffene Minderung von Treibhausgasen, damit das gemeinsame Ziel eines nahezu klimaneutralen Gebäudebestands bis 2050 erreicht und gleichzeitig ausreichend und bedarfsgerechter Wohnraum geschaffen werden kann."

zum Anfang der Seite

Aufzählung

Seite 1: Aufgeschoben ist nicht aufgehoben

Aufzählung

Seite 2: Bedauerliches Scheitern des GEG

Aufzählung

Seite 3: Aufgabe für nächste Legislaturperiode

Aufzählung

Seite 4: Diskussionen im Bundestag zum GEG

Aufzählung

Seite 5: Zeitplan für GEG neu definiert

Aufzählung

Wollen Sie auf dem Laufenden bleiben?

zum Anfang der Seite

Energieausweis + EnEV: Praxishilfen bestellen

 


Wichtige Hinweise:
Wir haben diese Informationen nach bestem Wissen und mit größter Sorgfalt erstellt, dennoch können sich Fehler ergeben haben. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass alle Angaben und Hinweise ohne jegliche Gewähr erfolgen. Es gelten unsere Allgemeinen Geschäfts-Bedingungen.

| Suchen + finden  |  Nachrichten  |  Hintergründe  GEG-Entwürfe  GEG-Gesetzestext  Kontakt

..  

.

 EnEV-online Start

| neu: GEG 2018 | EnEV 2014/2016 | EEWärmeG 2011 | Wissen + Praxis | Dienstleister | Service + Dialog |

.


 


© 1999-2017 |
Impressum | Datenschutz | Kontakt |
Institut für Energie-Effiziente Architektur mit Internet-Medien
Melita Tuschinski, Dipl.-Ing. UT Austin, Freie Architektin, Stuttgart