Energieausweis und EnEV 2009

. Energieeinsparrecht für Gebäude soll EnEG, EnEV und EEWärmeG zusammenführen!
   Home + Aktuell
   Neu: GEG 2018
   · Suchen + finden
 · Nachrichten
 · Hintergründe
 
· GEG-Entwürfe
 
· Gesetzestext
   EnEV 2014/2016
   EEWärmeG 2011
   Wissen + Praxis
   Dienstleister
   PREMIUM Login
.
   Service + Dialog
   Praxis-Hilfen
   EnEV-Newsletter
   Zugang bestellen
   Medien-Service
   EnEV-Archiv
   Kontakt | Portal
   Impressum

GEG GebäudeEnergieGesetz: Hintergünde
GEG-Start | Nachrichten | > 24.04.2017

Auf dem Weg zum GebäudeEnergieGesetz GEG 2018

GEG-Entwurf vorläufig eingefroren!
Nach der  Bundestagswahl soll es weitergehen!

Kurzbericht von Melita Tuschinski, Herausgeberin des Experten-Portals EnEV-online.de zum aktuellen Stand und Ausblick 2018

Grafik: ©  Jaroslav Moravcik - Fotolia.com


Kurzinfo: Es hat also leider soweit nicht geklappt mit dem GebäudeEnergieGesetz (GEG 2018). Die zuständigen Bundesministerien für Wirtschaft (BMWi) und Bauen (BMUB) hatten einen komplexen Entwurf dafür ausgearbeitet und auch die betroffenen kommunalen und wirtschaftlichen Verbände dazu angehört. Doch es kam nicht zur Abstimmung im Bundeskabinett und der Koalitions-Ausschuss brachte auch keine Einigung. Angesichts der anstehenden Bundestagswahl im Herbst wurde nun das gesamte Novellierungs-Vorhaben "eingefroren" und soll in der nächsten Legislaturperiode wieder "aufgetaut" und weitergeführt werden.

1. Aufgeschoben ist nicht aufgehoben?

Eigentlich sollte bereits bis Ende 2016 alles fertig sein: Im Energieeinsparungsgesetz (EnEG 2013) wird die Bundesregierung ermächtigt bis Ende des Jahres 2016 den Niedrigstenergie-Gebäudestandard für öffentliche neue  Gebäude zu definieren. Dieser sollte dann ab dem Jahr 2019 gelten, wie es die EU-Gebäuderichtlinie vorschreibt. Für private Neubauten sollte der Bund bis Ende des Jahres 2018 den Niedrigstenergie-Standard definieren und dieser sollte dann ab 2021 gelten. Doch dass es anders kam wird niemanden wundern, der die Novellierungen der Energieeinsparverordnung (EnEV) seit 2002 miterlebt.

Die EU-Richtlinie von 2010 verpflichtet die Mitgliedsländer den Niedrigstenergie-Standard für Neubauten einzuführen.

Bild: Die EU-Richtlinie von 2010 verpflichtet die Mitgliedsländer den Niedrigstenergie-Neubau-Standard einzuführen. © Foto:bluedesign - Fotolia.com

Vielleicht klappte es nicht, weil die zuständigen Bundesministerien für Wirtschaft (BMWi) und Bauen (BMUM) sich bei dieser Gelegenheit eine Riesen-Aufgabe vornahmen und versuchten eine längst überfällige Lösung zu finden: die drei parallel laufenden Energie-Regelungen für Gebäude in einem neuen Gesetz zusammenzufassen. Das Energieeinsparungsgesetz (EnEG), die Energieeinsparverordnung (EnEV) und das Erneuerbare-Energien-Wärmegesetz (EEWärmeG) wollten sie löblicherweise in einem neuen GebäudeEnergieGesetz (GEG) zusammenzuführen.

Dafür haben sie einen Entwurf ausgearbeitet und hatten auch bereits den Zeitplan aufgestellt, damit das Gesetz noch in dieser Legislaturperiode verabschiedet wird. Die betroffenen Verbände aus der Wirtschaft und Kommunen hatten Gelegenheit ihre Stellungsnahmen dazu abzugeben.

Nur mit der Verabschiedung im Bundeskabinett klappte es nicht, vermutlich auch weil sich Vertreter der Bundestagsfraktionen CDU und CSU in einem Brief an das Kanzleramt wendeten. Dieser Brief, über den die Medien wie Tagesspiegel berichteten könnte mit dazu beigetragen haben, dass die Abstimmung über das GEG es nicht auf die Tagesordnung des Bundeskabinetts schaffte.

zum Anfang der Seite

Aufzählung

Seite 1: Aufgeschoben ist nicht aufgehoben

Aufzählung

Seite 2: Bedauerliches Scheitern des GEG

Aufzählung

Seite 3: GEG bleibt Aufgabe für nächste Legislaturperiode

Aufzählung

Seite 4: Diskussionen im Bundestag zum GEG

Aufzählung

Seite 5: Zeitplan für GEG neu definiert

Aufzählung

Wollen Sie auf dem Laufenden bleiben?

zum Anfang der Seite

Energieausweis + EnEV: Praxishilfen bestellen

 


Wichtige Hinweise:
Wir haben diese Informationen nach bestem Wissen und mit größter Sorgfalt erstellt, dennoch können sich Fehler ergeben haben. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass alle Angaben und Hinweise ohne jegliche Gewähr erfolgen. Es gelten unsere Allgemeinen Geschäfts-Bedingungen.

| Suchen + finden  |  Nachrichten  |  Hintergründe  GEG-Entwürfe  GEG-Gesetzestext  Kontakt

..  

.

 EnEV-online Start

| neu: GEG 2018 | EnEV 2014/2016 | EEWärmeG 2011 | Wissen + Praxis | Dienstleister | Service + Dialog |

.


 


© 1999-2017 |
Impressum | Datenschutz | Kontakt |
Institut für Energie-Effiziente Architektur mit Internet-Medien
Melita Tuschinski, Dipl.-Ing. UT Austin, Freie Architektin, Stuttgart